Verzweiflung und Zuversicht

Zum Manierismus in Kunst und Literatur am Ende des 20. Jahrhunderts

Märchen, Traum- und Zauberwelten, Horror, Wahnsinn und das Abstruse … Phantastische Kunst und Literatur ist keine Erfindung unserer Zeit: Es gibt sie, seitdem Menschen künstlerisch tätig sind. In seinem originellen und atemberaubenden Streifzug durch die Kunst- und Literaturgeschichte Europas legt Gustav René Hocke anhand seines beeindruckenden Wissens den kulturgeschichtlichen Strang der Phantastik oder des Manierismus frei, der sich von der Antike bis in unsere heutige Zeit wie ein Roter Faden durch alle Epochen europäischer Kunstgeschichte zieht, bis er in unserer Zeit zu einer dominierenden Kunstform aufblüht.

In »Verzweiflung und Zuversicht«, dem dritten Band der Manierismus-Bibliothek von Gustav René Hocke, reflektiert der Journalist und Schriftsteller über die philosophischen Hintergründe der Neuzeit, die den Nährboden für das Phantastische bilden.

Informationen:

Genre:
Sachbuch
ISBN:
9783957511836
Erscheinungsdatum:
31.03.2018
Erstveröffentlichung:
1974
Preis:
9,99 €